Ein RPG zu Suzanne Collins 'Tribute von Panem' Trilogie
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Stella Ilaria di Lucia

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Stella di Lucia

avatar

Anzahl der Beiträge : 42
Ort : Distrikt 2

Charakter der Figur
Gesinnung: Kapitoler
Revolution: Hilft dem Kapitol

BeitragThema: Stella Ilaria di Lucia   Fr 14 Nov 2014, 12:36

AUSWEIS VON STELLA ILARIA DI LUCIA

VORNAME: Stella Ilaria
NACHNAME: di Lucia
SPITZNAME: Stells, Sternchen
GEBURTSDATUM: 8. Juli im Jahr der 56. Hungerspiele
ALTER: 18 Jahre
BERUF: ehemalige Schülerin, Ausbildung als Waffenschmiedin, Mentorin
DISTRIKT/WOHNORT: Distrikt 2


ERSCHEINUNGSBILD

AVATAR: Victoria Justice
GRÖßE UND STATUR: 1,74 m, sportlich & trainiert, lange Beine
GEWICHT: 67 kg
HAARE: dunkelbraunes, langes Haar, leicht gelockt
AUGENFARBE: braun
TEINT: normal, leicht gebräunt

AUSSEHEN & KLEIDUNGSSTIL:
Stella hat bis auf die Augen das Aussehen ihres Vaters, während ihre beiden jüngeren Geschwister nach ihrer Mutter kommen. Sie ist nicht groß, kann aber durch ihre langen Beine überzeugen, zudem trägt sie gern hohe Schuhe, wenn sie sich nicht gerade sportlich betätigt oder in den Bergen von 2 wandern geht. Dadurch wirkt sie automatisch größer. Durch das jahrelange Training an einer speziellen Schule, die den Schülern sowohl Training, als auch Wissen zur Verfügung stellt, ist sie gut trainiert. Sie kleidet sich modebewusst, Hosen gehören ebenso zu ihrem Inventar wie Röcke und Kleider. Daher freut sie sich auch besonders auf die Zeit im Kapitol, wenn sie als Mentorin arbeiten darf, da sie dort einen extravaganten und eleganten Kleidungsstil ausleben darf.
BESONDERHEITEN:
Eine große Brandnarbe am linken Unterarm, die hat sie sich in ihren Anfängen am heißen Schmiedeisen zugezogen. Die versteckt sie auch nicht, da sie demonstrieren will, dass man sich auch einmal verletzt, wenn man etwas erreichen will. Zudem trägt sie auch ein Jahr nach ihrem Sieg immer ein silbernes Armband, das ihr der Junge aus Distrikt 1 in der Arena schenkte, sie hat es angenommen, auch wenn sie seine vermeitliche "Liebe" nie wirklich erwidert hat.



STAMMBAUM

MUTTER: Chiara di Lucia (geb. Reyes), 47 Jahre, Goldschmiedin
VATER: Matteo Flavio di Lucia, 49 Jahre, Steinmetz
GESCHWISTER: Leonardo di Lucia, 15 Jahre, Schüler, Maria Silvia di Lucia, 10 Jahre, Schülerin
SONSTIGE: //

FAMILIÄRER HINTERGRUND & ERZIEHUNG:
Stella wuchs in einer Familie auf, in der Disziplin und Ordnung herrschten. Ihre Eltern wünschten sich immer einen Sieger oder eine Siegerin, weshalb sie nicht nur Stella, sondern alle drei Kinder, bereits, seit sie gehen können, mit Waffen jeglicher Art verttraut machten. Es gab strikte Regeln und Gesetze, an die sich jeder zu halten hatte, wer dies nicht tat, der konnte einer harten Bestrafung nur selten entkommen. Dies war vor allem in so weit für das Mädchen prägend, dass sie immer das tat, was man von ihr verlangte, ohne etwas zu hinterfragen. Weshalb aus ihr niemals eine Rebellin werden könnte, ihr wurde gelernt, das Kapitol zu lieben.
HAUSTIERE:
Die Familie hat zwei Katzen, Caramel (helles, karamellfarbiges Fell) und Bittersweet (bedeutet "zartbitter", hat dunkles Fell wie Zartbitterschokolade). Caramel gehört zu Stella, da diese sich schon immer sehr für Katzen fasziniert hat, sie hat sie geschenkt bekommen, als sie 6 Jahre alt war, als "Einstiegsgeschenk" für die Akademie.


CHARAKTERLICHE ZÜGE

STÄRKEN:
+ skrupellos, Töten fällt ihr nicht schwer
+ Umgang mit Waffen unterschiedlicher Art
+ klettern
+ sprinten
+ anpassugsfähig
+ gutes Konzentrationsvermögen
+ zielorientiert, gibt nicht auf, bis sie etwas erreicht hat

SCHWÄCHEN:
+ man kann ihr nicht vertrauen, sie macht bereits einen ersten, vertrauensunwürdigen Eindruck
+ launisch
+ denkt selten nach, bevor sie handelt
+ unterliegt nicht selten einem männlichen Charme
+ schwimmen
+ Pflanzenkenntnisse
+ wirkt oft prüde, dadurch dass sie zu sehr an Regeln und Gesetzen feshält, kennt das Gefühl von Freiheit nicht

VORLIEBEN:
+ wandern
+ klettern
+ trainieren
+ Waffen
+ ihre Katze
+ Schnee
+ Schlangen
+ Kuchen
+ die Eleganz des Kapitols
+ Mode

ABNEIGUNGEN:
+ Dreck & Schmutz
+ aufdringliche Menschen
+ verfolgt werden
+ Knoblauch
+ Schüchternheit
+ Faulheit
+ Hitze & das daraus resultierende Schwitzen
+ Hunde
+ jüngere Geschwister
+ Kitsch & triefende Romantik, sie hat eine andere Ansicht von "Liebe"

HOBBYS:
+ trainieren
+ klettern
+ Leute herumkommandieren
+ Mode
+ ihre Geschwister mit erziehen
+ backen
+ sich mit den Tieren beschäftigen


CHARAKTER:
Stella ist ein respektvoller und anpassungsfähiger Mensch, der keine Probleme macht und der alles tut, was von ihr verlangt wird, insofern es mit Regel & Gesetz vereinbar ist. Selbst in einem Terrain wie der Arena gibt es Regeln, die sie nie vergessen hat und daher nie planlos durch die Gegend streift. Vor Problemen läuft sie nicht davon, sondern konfrontiert sich mit ihnen und versucht eine plausible Lösung zu finden. Insgeheim liebt sie es aber auch sehr, wenn sie anderen "ihre" Regeln vermitteln kann und jeder das macht, was sie möchte. In der Regel wird sie selten unfreundlich, da sie gefasst wirken möchte, allerdings wird sie hin und wieder durch andere ziemlich zur Weißglut getrieben, die sich ihrer Meinung nach unmöglich verhalten und sie anschließend provozieren. In diesem Momenten vergisst sie sich. Vor ihrer Arenazeit hielt es sich in Grenzen, nach der Arena wurde sie etwas launischer, besonders, da sie jetzt mit den Unterschieden zwischen Distrikten und Kapitol konfrontiert wurde.


HINTERGRÜNDE

LEBENSLAUF:
Für Matteo und Chiara war Stella ein Wunschkind, allerdings nicht etwa, weil sie Kinder liebten, Kinder waren für sie nur Mittel zum Zweck. Damit die Familie nicht aussterben würde und eines von ihnen die Hungerspiele gewinnen würde. Ihr Vater war anfangs etwas enttäuscht darüber, dass sein erstgeborenes Kind kein Junge war, wie er es sich immer gewünscht hatte und es in seiner Familie schon immer war, doch er gab seiner Tochter nie das Gefühl, er wollte schließlich nicht, dass sie sich von so einem Denken entmutigen ließ.
Bis zu ihrem 4. Lebensjahr war das Mädchen Einzelkind, dann erfüllte sich der Wunsch des Vaters, die Familie hatte nun auch einen männlichen Nachwuchs. Obwohl Stella schon immer das Gefühl hatte, dass ihr Bruder bevorzugt behandelt wurde, nahm sie es hin, besonders als sie das Denken ihres Vaters verstanden hatte. Anstatt aufzugeben, spornte sie dieser Gedanke nur mehr an, ihre Eltern stolz zu machen.
Bevor sie im Alter von 6 Jahren auf die Akademie ging, an der sie nicht nur unterrichtet, sondern auch trainiert wurde, schenkten ihr ihre Eltern eine Katze, die sie sich, seit sie sprechen konnte, gewünscht hatte. Besonders, da sie die Art der Tiere bewunderte.
Auf der Akademie hatte sie es nie schwer, Anschluss zu finden, auch wenn sie ihre Mitschüler nie als Freunde, sondern als "Anhänger" betrachtete. Immerhin konnte sie sich nicht mit einem von ihnen anfreunden, mit dem sie später vielleicht sogar in der Arena stehen würde.
Als sie acht Jahre alt war, kam Maria Silvia zur Welt und machte die Familie mit den gewünschten drei Kindern komplett. Zu ihrer Schwester baute sie ein engeres Verhältnis als zu ihrem Bruder auf, da sie sich für sie verantwortlich fühlte, damit auch sie einmal so erfolgreich sein konnte wie sie es war. Denn bald genoss sie den Ruf als beste Hungerspielanwärterin in ihrem Distrikt, und das gerade einmal im Alter von 13 Jahren.
Wäre es nach ihren Trainern gegangen, wäre sie in diesem Alter bereits in die Spiele gezogen, allerdings betonte Stella, sie wolle warten, bis sie wirklich alt genug wäre.
Im Alter von 17 Jahren meldete sie sich schließlich freiwillig für die 73. alljährlichen Hungerspiele. Sie war sich eines Sieges recht sicher und wollte keinen enttäuschen.
Vor allem aber war sie froh darüber, sich nie richtig angefreundet zu haben, denn ihr Mittribut war kein unbekanntes Gesicht. So herrschte zwischen den beiden nichts außer einem Verhältnis, wie es gute Bekannte pflegten und beide wollen den Sieg, ganz gleich ob sie dafür den anderen töten mussten.
Stella übernahm die Führung über die kleine Karrieretributallianz, vor allem, da sie strukturiert und organisiert an die Sache heranging. Ihre Verbündeten hatten kein Vertrauen in ihre Person, wohl aber in ihre Taten und so überlebten alle sechs Karrieros das Blutbad am Füllhorn.
Nach ein paar Tagen bemerkte sie, dass der Junge aus 1 sich für sie zu interessieren schien, sie ließ sich zunächst auf eine Affäre mit ihm ein, allerdings hoffte sie so nur, sein Vertrauen zu gewinnen, um ihn später besser töten zu können. Seine Gefühle sahen hingegen anders aus und als er im Sterben lag, Stella seinen Tod aber nicht selbst verursacht hatte, gestand er ihr ihre Liebe. Sie wollte und konnte sie nicht erwidern, ließ sich aber sein Armband geben.
Abgenommen hat sie es bis heute nicht, da sie sich nie sicher war, was sie wirklich darüber denken sollte.
Nach einem blutigen Kampf mit ihrem Mittributen wurde sie zur Siegerin der 73. Hungerspiele gekrönt und lebte von dort an mit ihrer Familie im Dorf der Sieger. Vor allem ihr Vater war es, der seine Begeisterung selten zurückhalten konnte, wenn er sah, wie der Distrikt reichlich durch den Sieg seiner Tochter beschenkt wurde und auch er für sein Kind bewundert wurde.
Nach ihrem Sieg war Stella nicht länger verpflichtet, die Akademie für das letzte Jahr zu besuchen und entschied sich stattdessen, obwohl sie es nicht mehr nötig hätte, eine Ausbildung zur Waffenschmiedin zu beginnen. Einerseits, da ihre Mutter die Schmiedkunst selbst ausführte, andererseits besaß das Mädchen eine große Faszination für Waffen. Auch nach der Arena.
Stella weiß, dass ihr Bruder der Nächste sein wird, der sich freiwillig melden würde, hofft aber, dass er mit seinen jungen 15 Jahren sich noch zwei Jahre Zeit lässt.


SONSTIGES: nein


SONSTIGES

NAME: Sarah
ALTER: 18 (12.02.1996)
WIE HABE ICH ZUM FORUM GEFUNDEN: durch einen Hinweis auf fanfiktion.de
DARF DEIN CHARACTER NACH DEM VERLASSEN WEITERGEGEBEN WERDEN?: nein
DARF DEIN SET WEITERGEGEBEN WERDEN?: nein
CODEWÖRTER: Angenommen und editiert von Cato Grace


Zuletzt von Stella di Lucia am So 23 Nov 2014, 18:19 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Cato Grace
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 433
Ort : Distrikt 2

Charakter der Figur
Gesinnung: Kapitoler
Revolution: Hilft dem Kapitol

BeitragThema: Re: Stella Ilaria di Lucia   So 23 Nov 2014, 17:45

Wenn du noch bei den Eltern das Alter hinzufügst, hast du mein WoB Wink
Nach oben Nach unten
Stella di Lucia

avatar

Anzahl der Beiträge : 42
Ort : Distrikt 2

Charakter der Figur
Gesinnung: Kapitoler
Revolution: Hilft dem Kapitol

BeitragThema: Re: Stella Ilaria di Lucia   So 23 Nov 2014, 18:18

Ach klar, mach ich sofort, danke Very Happy
Nach oben Nach unten
Aelyn Cahill
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 150
Ort : Distrikt 11

Charakter der Figur
Gesinnung: Neutral/Unwissend
Revolution:

BeitragThema: Re: Stella Ilaria di Lucia   So 23 Nov 2014, 21:22

Also mein WoB hast du Smile
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Stella Ilaria di Lucia   

Nach oben Nach unten
 
Stella Ilaria di Lucia
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Stella: "Brauchen wir eine Kuschelecke?"
» Winx Club - The new warriors
» Hilfe! Er meldet sich täglich!
» !!!Alles gute Lucia!!!
» Suchen, finden, verlieren (Ilaria-Cassie)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Rising Revolution :: Look into the Mirror :: BEWOHNER PANEMS :: Stella di Lucia-
Gehe zu: