Ein RPG zu Suzanne Collins 'Tribute von Panem' Trilogie
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Scythe Luke Garcia

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Scythe Garcia

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Ort : Distrikt 13

Charakter der Figur
Gesinnung: Rebell
Revolution: Hilft den Rebellen

BeitragThema: Scythe Luke Garcia   Sa 28 März 2015, 17:45

AUSWEIS VON COMMANDER SCYTHE




VORNAME: Scythe Luke
NACHNAME: Garcia
SPITZNAME: /
GEBURTSDATUM: 08. Mai im Jahr der 43. Hungerspiele
ALTER: 31 Jahre
BERUF: Commander
DISTRIKT/WOHNORT: Distrikt 13, kommend aus Distrikt 9


ERSCHEINUNGSBILD

AVATAR: Stephen Amell
GRÖßE UND STATUR: 1,85 cm, sehr sportlich und muskulös
GEWICHT: 92 kg
HAARE: dunkelblond und kurzer Militärschnitt
AUGENFARBE: blau
TEINT: recht hell

AUSSEHEN & KLEIDUNGSSTIL: Scythe ist ein muskulöser, athletischer junger Mann, der immer sehr neutrale und schlichte Kleidung trägt, wie es in Distrikt 13 üblich ist. Scythe hat schmale, leicht blasse Lippen, eine schmale spitze Nase und strahlend blaue Augen. Zudem geschwungene Augenbrauen und markante Wangenknochen. Seine Gesichtszüge sind recht ausgeprägt.
Scythe hält nicht viel davon sich komplett zu rasieren, weshalb er einen Dreitagebart hat.
BESONDERHEITEN: Viele Narben auf dem Körper vom Training und von Einsätzen.


STAMMBAUM

MUTTER:  Mizar Garcia, 55 Jahre, Ärztin (in Distrikt 9 war sie eine Hebamme)
VATER:  Jonathan Garcia, 56 Jahre, Soldat (in Distrikt 9 war er Landwirt – Gerste)
GESCHWISTER: /
SONSTIGE:  Felicity Garcia, 29 Jahre, Spionin – Ehefrau
Quinn Garcia, 5 Jahre – Kind

FAMILIÄRER HINTERGRUND & ERZIEHUNG: Scythe wuchs in einer liebevollen Familie auf. Seine Eltern versuchten ihm vieles recht zu machen, lehrten ihn aber ebenso zurückzustecken und bescheiden zu sein. Ihre Strenge und ihre eiserne Disziplin prägten sein Dasein recht früh.
Seine Frau liebt er über alles und er würde alles machen, um sie zu beschützen. Beide erziehen die Tochter, so gut wie möglich ohne Amme (was nicht immer möglich ist) ebenso streng, wie sie selbst erzogen wurden. Doch er kann seiner Tochter nur selten einen Wunsch abschlagen.
HAUSTIERE:  /


CHARAKTERLICHE ZÜGE

STÄRKEN:
+ sportlich
+ Umgang mit Waffen
+ Leitungen übernehmen / autoritär
+ Befehle entgegennehmen
+ geduldig sein
+ zielstrebig

SCHWÄCHEN:
- vergeben
- nachgeben
- seine Familie
- Aufmerksamkeit auf etwas richten, das ihn nicht interessiert
- unkreativ
- zu viel Theorie

VORLIEBEN:
+ Natur
+ seine Familie
+ frische Luft
+ seine Arbeit
+ Gerechtigkeit
+ frisches Essen

ABNEIGUNGEN:
- Nahrungsknappheit
- Umgang des Kapitols
- Diktaturen
- Hungerspiele
- Insekten
- Die Farbe Orange

HOBBYS:
+ Zeit mit der Familie verbringen
+ Sport treiben
+ seine Waffen reinigen
+ essen
+ sein Wissen an Jüngere weitergeben


CHARAKTER:
Scythe ist ein junger, zielstrebiger und ambitionierter Mann, welcher gerne einmal die Führungsrolle übernimmt. Mit seiner tiefen und sicheren Stimme, welche nur selten bricht, verschafft er sich schnell Gehör, wobei er immer weiß, wovon er spricht, oder es zumindest so erscheinen lässt, dass er dies weiß. Seine Unkenntnis über irgendetwas lässt er niemals nach außen dringen, so wenig wie er sein Privatleben nach außen hin verbreitet. Er ist der Meinung, man solle Privatem von allem Anderen trennen, denn nur so könne man beides aufrecht halten. Seine strenge Selbstdisziplin und der Disziplingedanke, welchen er gerne einmal auf andere Menschen übertragen möchte, steht ihm des öfteren im Weg, haben ihm aber auch viel im Leben geholfen. Alleine der Gedanke an seine Familie und an deren Überleben, bringt ihn zum Weiterkämpfen. Scythe gehört nicht zu den Menschen, die einfach aufgeben, er versucht alle Ziele so gut, wie nur möglich, zu erfüllen. Die Wege, welche er dabei einschlägt, interessieren ihn nicht groß, da er versucht seine Gewissensbisse zu ignorieren. Diese kommen tatsächlich nur in Träumen vor, was jedoch sehr selten ist, weshalb er sein Gewissen immer weiter zu unterdrücken versucht. Durch Logik und an das Große denkend, entschuldigt er sein Handeln. Nur seine Familie steht noch höher als das Allgemeinwohl.
Er hat einen gewissen Hang zur rohen Gewalt.


HINTERGRÜNDE

LEBENSLAUF: Scythe Luke Garcia wurde am 5. Mai der 43. Hungerspiele in Distrikt 9 als Sohn eines Gerstebauers und einer Hebamme geboren. Am Anfang schien es noch, als würde der junge Skythe gut behütet im Distrikt aufwachsen, doch bereits zu seinem 3. Geburtstag musste die Familie aus dem Distrikt fliehen. Den Grund dazu hatte er niemals gesagt bekommen und seine Eltern werden es immer verschweigen. Er hat nur die Vermutung, dass sein Vater etwas Gesetzeswidriges getan hat und das Kapitol sie alle mit dem Tod bestraft hätten.
Die Flucht nach Distrikt 13 dauerte sehr lange, da Mizar und Jonathan nichts von einem Überleben dieses Distriktes wussten, sondern einfach in die Wälder flohen. Über neun Monate vergingen, als sie die Grenze erreichten, dort dann allerdings sehr freundlich aufgenommen worden. In der Zwischenzeit hatte sich die Familie überwiegend von Pflanzen ernährt, da sie niemals lange an einem Ort bleiben durften. Diese Ernährung hatte ihnen mit großer Mühe das Überleben gesichert, wobei Mizar keine Woche mehr länger ausgehalten hatte, da sie einen Anteil ihres Essens an ihren Sohn weiter gab.
Nach kurzer Zeit im Distrikt fanden die Eltern einen festen Platz in den Reihen der Bevölkerung, während Scythe die Schulbank drücken musste, was ihm allerdings alles andere, als gefiel. Aufgrund dessen entschieden sich die Eltern dafür, ihn als Soldat ausbilden zu lassen. Das Training war mehr nach Scythe Geschmack, auch wenn er am Anfang nicht wirkte, als würde er ein fähiger Soldat werden. Erst als ihm seine Eltern erzählten, wenn er sich dabei nicht anstrenge, würde er immer im Distrikt bleiben, um unter der Erde das Überleben zu sichern und den Kindern irgendwelche langweiligen Aufgaben geben, begann er zu verstehen, dass das Training nicht so schlimm war, wie er zu Beginn dachte. Doch nur mit viel Mühe und Disziplin gelang es ihm ein würdiger Soldat zu werden. Er trainierte den ganzen Tag und betrieb alle möglichen Sportarten, um seinen Körper auf Spitzenqualität zu bringen.
Bereits mit 14 Jahren lernte er Felicity im Training kennen und verliebte sich bereits beim ersten Hinsehen. Auch wenn Sprechen niemals ein großes Hindernis für den jungen Scythe war, dauerte es knapp 1 Jahr, bis es ihm gelang sie überhaupt anzusprechen. Als sie dann tatsächlich mit ihm sprach, wusste er sofort, dass er nur sie lieben würde und so begann er alles, was ihm möglich war, in Bewegung zu setzen, dass sie ähnlich empfand.
Mit 16 Jahren beendete Scythe seine Soldatengrundausbildung und wurde seiner neuen Gruppe zugeteilt. Dieses Hochgefühl ließ ihn neuen Mut für sein Privatleben schöpfen, um auf Felicity zuzugehen und ihr seine Liebe zu gestehen. Es dauerte nicht lange und man sah die beiden Jugendlichen in ihrer Freizeit nur noch beieinander sitzen. Mit 20 Jahren machte er ihr schließlich einen Heiratsantrag, welchen die junge Frau augenblicklich annahm.
Felicity und Scythe gehörten zu den wenigen Bewohnern des Distriktes, auf welche die Pockenepidemie keine langfristigen Auswirkungen hatte, auch wenn es anfangs schien, als würden alle Frauen unfruchtbar sein. Als Quinn zur Welt kam (er war damals 26), wurde das Gegenteil bewiesen und im Distrikt keimte die Hoffnung auf, dass sie doch nicht aussterben müssten. Die jungen Eltern entschieden sich jedoch bereits früh für eine Amme, da beide wichtige Berufe haben, wobei sie jedoch versuchten möglichst viel Zeit mit ihrer Tochter zu verbringen.
Auch wenn Scythe seine Ausbildung nicht als Klassenbester abschloss, wurde er mit 29 Jahren zum Commander befördert, da seine Zielstrebigkeit und seine Disziplin, sein Durchhaltevermögen und seine Loyalität überzeugten.
Da Felicity berufsbedingt den Distrikt oft verlassen muss, liegt es überwiegend an Scythe die gemeinsame Tochter zu erziehen und dabei das Berufsleben unter einem Hut zu bekommen. Doch damit hat er weniger Probleme, als er zuvor dachte. Wäre die Situation in den Distrikten nicht, würde er vielleicht sogar vergessen können, wie das Kapitol mit den Menschen umging, sobald er mit Quinn und Felicity alleine war. Da dies allerdings nicht der Fall ist, wird er versuchen diesen Makel zu beseitigen, damit sein Leben endlich perfekt ist.


SONSTIGES: Scythe macht keinerlei Unterschiede zwischen den Geschlechtern, in keinerlei Hinsicht.


SONSTIGES

NAME:Pascal
ALTER: /
WIE HABE ICH ZUM FORUM GEFUNDEN: Admin
ZWEITCHARAKTER: Cato, Dario & Paris
DARF DEIN CHARACTER NACH DEM VERLASSEN WEITERGEGEBEN WERDEN?: Nein
DARF DEIN SET WEITERGEGEBEN WERDEN?: Nein
CODEWÖRTER: [angenommen von Präsident Snow]

Nach oben Nach unten
 
Scythe Luke Garcia
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Crew-Mitglied Luke Skywalker
» Luke Skywalkers Fähigkeit
» Akemi Tomura [Death Scythe]
» Lustiges zu StarWars
» Wenn Luke, Biggs und Gemmer jagen gehn... ;-)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Rising Revolution :: Look into the Mirror :: BEWOHNER PANEMS :: Scythe Garcia-
Gehe zu: